ZEIT ZUM SEHEN, LAUSCHEN, RIECHEN UND FÜHLEN

 

Immer mal wieder, nehme ich mir bewusst Zeit für einen gaaaaaanz langsamen Spaziergang durch den Wald und bin immer wieder erstaunt, wie viel ruhiger und gleichzeitig lebendiger ich mich fühle.

 

Versuch es doch auch einmal... :-)

 

SEHEN

Welche Farben nimmst Du wahr?

Welche Struktur hat diese Baumrinde?

Wohin führt diese Wurzel?

Dort wackelt ein Ast... ist es ein Vogel oder vielleicht ein Eichhörnchen?

Wie viele verschieden Käfer siehst Du?

 

 

 

LAUSCHEN

Schliesse die Augen und lausche in den Wald...

Hörst Du die Vögel singen? Wie viele und aus welcher Richtung?

Hörst Du ein Knacken der Äste oder das Rauschen der Blätter im Wind?

Summt es vielleicht von irgendwo her?

 

RIECHEN

Riechst Du etwas Herbes oder kommt da plötzlich eine Woge süsslichen Duftes daher?

Was ist der Ursprung dieses Duftes? Vielleicht die Blumen dort drüben? Oder blüht vielleicht gerade ein Baum?

Kannst Du den feuchten Waldboden riechen und den Duft des Harzes?

 

FÜHLEN

Kannst Du den Wind spüren? Fühlt es sich feucht oder trocken an?

Fühlst du die Sonne auf Deiner Haut?

Wie fühlt sich die Energie im Wald an?

Und wie fühlst DU dich im Wald?

 

Kleiner Tipp:

Schleiche wie ein Jäger durch den Wald.

Manchmal versuche ich ganz leise zu sein, also kein Geräusch zu machen beim Gehen. Ich habe dann das Gefühl, dass ich noch viel bewusster durch den Wald streife und zusätzlich er- und verschrecke ich die Waldbewohner nicht.

 

Versuch diesen langsamen Spaziergang mal aus und erzähl mir, ob er auf Dich auch so eine heilsame Wirkung hat, wie auf mich.

 

Sei herzlich gegrüsst

Jelka